Aktuelles

"Ein Jahrhundert der Nachhaltigkeit oder ein Jahrhundert der Selbstzerstörung?"

12. Dezember 2018 - 19 Uhr Pallottikirche am Haus Wasserburg

Im Zeitalter des Anthropozäns brauchen wir ein neues Denken

Zwei Epochen stoßen aufeinander. Wir benötigen Lösungswege, die uns in die Zukunft führen. Politik, Wirtschaft und Gesellschaft befinden sich noch in der alten Epoche, aber die Kritik und Unsicherheit wächst. Wir müssen das neue Erdzeitalter des Anthropozäns als eine neue Epoche verstehen und sozial-ökologisch gestalten, alte Lösungswege greifen nicht mehr. Alle Anstrengungen müssen wir auf das Ziel konzentrieren, eine regenerative Wirtschaft zu entwickeln, alle Stoffkreisläufe zu schließen und mehr Demokratie zu wagen.

Weiterlesen …

Wenn die eigenen Kinder längst Radfahren lernen – Sachspenden fürs Kinderkaufhaus+ der Diakonie Koblenz machen die Kleineren glücklich!

Kinderkaufhaus+ bittet dringend um Sachspenden

Koblenz. Das Team vom Kinderkaufhaus+ bittet angesichts der bleibend großen Nachfrage dringend um gespendete Kinderwagen und Kinderbetten. „Auch Babybadewannen oder Kinderautositze, Laufräder, Dreiräder, Puppen und Puppenzubehör, Spielzeugautos, Lego oder Holzspielzeug wären prima“, teilt Christine Pätzold, Mitarbeiterin des Diakonischen Werkes im Evangelischen Kirchenkreis Koblenz, mit.

Weiterlesen …

Ein Kreuz gegen die Angst vor dem Atomkrieg

Bonn. Es ist viereinhalb Meter hoch und eineinhalb Meter breit. 1984 stand es als eines von 96 Kreuzen auf dem Friedensacker bei Bell im Hunsrück und ab 1986 im Jugendhaus am Moselring der Evangelischen Jugend Koblenz. Jetzt hat das Friedenskreuz im Haus der Geschichte in Bonn eine neue Heimat gefunden.

Denn das Kreuz ist eins der Exponate in der Ausstellung „Angst. Eine deutsche Gefühlslage?“. Die Ausstellung, die ab 10. Oktober gezeigt wird, beschäftigt sich mit kollektiven Ängsten, Ängste, die in den vergangenen Jahrzehnten immer wieder die deutsche  Gesellschaft bewegten: Zuwanderung, Umweltzerstörung, Überwachung und Atomkrieg.

Weiterlesen …

Labyrinth der Sinne in Vallendar
Foto: Andreas Wiegand 2012

Das Labyrinth der Sinne in Vallendar

Vallendar. Das 380 Quadratmeter große Labyrinth ist ganzjährig für Besuchergruppen geöffnet. Es befindet sich neben dem Evangelischen Gemeindezentrum, Jahnstraße 123 in 56179 Vallendar Interessierte können sich für eine Führung bei Jugendleiter Immo Meyer anmelden. Telefon 0261 - 9629313.

Weiterlesen …