Pilgern vor der Haustür

Pilgern vor der Haustür

Sich an jedem beliebigen Ort persönlich auf den Weg machen

Remagen-Sinzig. / Überall. Ein geistliches Angebot der besonderen Art kommt von Kerstin Laubmann aus der Evangelischen Kirchengemeinde Remagen-Sinzig. Sie regt an, vor der eigenen Haustür zu pilgern. Beim „Pilgern vor der Haustür“ – beim Pilgern überhaupt, – gehen wir mit Gott als unserem Gesprächspartner, mit Gott als dem, vor dem wir sind und denken und fühlen, froh sind oder traurig, mit Gott, der uns annimmt und liebt. Alles darf sein, was ist“ beschreibt die Pfarrerin ihre Idee.

Ganz bewusst ist „Pilgern vor der Haustür“ so offen gestaltet, dass Menschen sich an jedem beliebigen Ort persönlich oder mit einer begleitenden Person auf den Weg machen können. „Für einzelne Stationen gibt es jeweils eine Pilgerkarte. Darauf: Worte aus der Bibel, Anregungen zum Nachdenken und ein Gebet.“

Internet https://evresi.de/2020/05/10/was-geht-pilgern-vor-der-haustuer/

Texte und Foto: Kerstin Laubmann. Redaktion: Katrin Püschel.

News vom

Zurück