Gartenschau startet jetzt

„Kirche auf der LAGA“ ruft Wettbewerb in Bad Neuenahr-Ahrweiler aus

Bad Neuenahr-Ahrweiler – Zwar öffnet die Landesgartenschau (LAGA) in Bad Neuenahr-Ahrweiler erst im April 2023 ihre Pforten. Doch bereits jetzt startet die ökumenische Gruppe „Kirche auf der LAGA“ mit interessanten Veranstaltungen in den ca. 700-tägigen Countdown. Höhepunkt in diesem Jahr ist ein Garten-Wettbewerb in Kooperation mit den Naturschutzverbänden BUND und NABU.

„Gesucht ist der artenreichste Garten mit ökologischem Mehrwert“, erklärt Dr. Arno-Lutz Henkel und sein evangelischer Kollege, Bernd Bazin, ergänzt: „Eine nachhaltige Gestaltung als Beitrag zu einem größeren Artenreichtum kann auch unsere Sehgewohnheiten und unseren Begriff von Schönheit verändern“. Die beiden Pfarrer bilden zusammen mit der Sekretärin Jaqueline Dörfer-Kleefuß das Team in der Geschäftsstelle von „Kirche auf der LAGA“.

Weil die Bewahrung der Schöpfung ein zentrales Anliegen der christlichen Kirchen ist, rufen Organisatoren Menschen aus allen Stadtteilen von Bad Neuenahr-Ahrweiler mit Garten oder Balkon dazu auf, sich mit ihren grünen Oasen zu bewerben. Eine fachkundige Jury, unter anderem mit Mitgliedern der Regionalgruppen der Naturschutzverbände BUND und NABU, wird am 4. und 5. September 2021 die Gärten zur Beurteilung besuchen. Veranstalter hoffen, durch die Aktion und begleitende Angebote Impulse zur (Um-)Gestaltung des eigenen Gartens oder Balkons zu setzen. Belohnt wird das Engagement für Umwelt und Natur mit attraktiven Preisen.

Darüber hinaus organisieren die Verantwortlichen in diesem Jahr bereits ökumenische Gottesdienste in den Parks, die pandemiebedingt über regionale Presse rechtzeitig angekündigt werden. Für den Spätsommer ist zudem ein inklusives Boule-Turnier in Vorbereitung.

Ausblick ins LAGA-Jahr 2023
Während der Gartenschau wird das kirchliche Team „Zukunftsthemen“ im Rahmen von Podiumsdiskussionen mit profilierten Gästen und korrespondierenden Workshops aufgreifen; Die Zukunft des Wohnens, des Verkehrs, des Waldes und der Ernährung stehen als Schwerpunkte schon fest. „Kirche auf der LAGA“ vermittelt dadurch neues Wissen und leistet einen Beitrag zum notwendigen Austausch zu den großen Überlebensthemen“, erläutert der evangelische Theologe Bernd Bazin.

Weitere Programmpunkte stehen bereits fest: So findet ein Eröffnungsgottesdienst auf der großen Hauptbühne statt und ein ganzes Wochenende (17. und 18. Juni 2023) steht im Zeichen des Glaubens.

Weitere Informationen zu den geplanten Veranstaltungen oder zu den Möglichkeiten einer ehrenamtlichen Mitarbeit bei „Kirche auf der LAGA“ gibt es per E-Mail an info@kirche-laga2022.de oder unter Telefon 0 26 41 – 8 93 89 - 81. Auf Instagram und YouTube findet man „Kirche auf der LAGA“ ebenfalls wie auch auf www.kirche-laga2022.de.

„Kirche auf der LAGA“ ist ein Projekt der örtlichen evangelischen, katholischen und alt-katholischen Gemeinden anlässlich der Landesgartenschau (LAGA) 2023 in Bad Neuenahr-Ahrweiler. Während der LAGA von April bis Oktober werden die christlichen Kirchen gemeinsam ein abwechslungsreiches Programm unter dem Motto „Woraus wir schöpfen können“ gestalten.

Herausgegeben von der Bischöflichen Pressestelle Trier, Redaktion Koblenz.

News vom

Zurück