"Ein Jahrhundert der Nachhaltigkeit oder ein Jahrhundert der Selbstzerstörung?"

12. Dezember 2018 - 19 Uhr Pallottikirche am Haus Wasserburg

Im Zeitalter des Anthropozäns brauchen wir ein neues Denken

Zwei Epochen stoßen aufeinander. Wir benötigen Lösungswege, die uns in die Zukunft führen. Politik, Wirtschaft und Gesellschaft befinden sich noch in der alten Epoche, aber die Kritik und Unsicherheit wächst. Wir müssen das neue Erdzeitalter des Anthropozäns als eine neue Epoche verstehen und sozial-ökologisch gestalten, alte Lösungswege greifen nicht mehr. Alle Anstrengungen müssen wir auf das Ziel konzentrieren, eine regenerative Wirtschaft zu entwickeln, alle Stoffkreisläufe zu schließen und mehr Demokratie zu wagen.

News vom

Zurück