Das Evangelische Studierendenwohnheim

Anschrift: Evangelisches Studierendenwohnheim, Lerchenweg 1-3, D-56075 Koblenz

Das Studierendenwohnheim befindet sich nahe der Hochschule, im Stadtteil „Karthause“. Man erreicht diese zu Fuß in ca. 20 Minuten, mit dem Fahrrad braucht man ca. 10 Minuten; vom den Haltestellen „Löwentor“ und „Friedhof Süd“ ist sie in wenigen Minuten mit dem Bus erreichbar.
Zur Universität im Stadtteil „Metternich“, braucht man mit dem Bus ca. 20–25 Minuten (1 x umsteigen).

Das Wohnheim bietet 108 Studierenden Raum für studentisches Zusammenleben und ungestörtes Studium.
Aufgenommen werden Studierende aller Nationalitäten und Konfessionen. Das prägt den internationalen und ökumenischen Charakter des Hauses. Hier leben Studierende miteinander in enger räumlicher Nachbarschaft – was neue Erfahrungen im Zusammenleben und das Kennenlernen anderer Kulturen ermöglicht; aber auch gegenseitige Rücksichtnahme, Verständnis und Toleranz und ein aktives Mitgestalten des Zusammenlebens fordert.
So sind das Übernehmen von Verantwortung und die Erfüllung von Pflichten, wie Mülldienste und Sauberkeit in den Küchen und bei den sanitären Einrichtungen sowie die Teilnahme an Flurversammlungen und Wohnheim-Vollversammlung in jedem Semester unabdingbar.

Das Haus gliedert sich in sieben Flure; auf jedem befinden sich eine Gemeinschaftsküche, sowie getrennte Dusch- und Toilettenräume. Die Küchen in den Fluren I bis V wurden 2013 bis 2015; die Sanitärräume (Duschen) in den Jahren 2011 bis 2013 saniert.
Im Erdgeschoss des Hauses befindet sich ein Lern- und Konferenzraum mit Fernseher, eine kleine Bibliothek und im Keller ein Sport- und Aufenthaltsraum; sowie der Clubraum, in dem die Studierenden in Eigenregie einmal in der Woche einen gemütlichen Abend veranstalten.
Ebenfalls im Keller stehen den Studierenden Münz-Waschmaschinen, Trockner und ein Raum zum Trocknen der Wäsche zur Verfügung.

Das Evangelische Studierendenwohnheim Koblenz ist seit 2016 wieder in der Trägerschaft des Evangelischen Kirchenkreises Koblenz.
Es wurde 1967 erbaut und 1994 um ein Stockwerk erweitert. Zwanzig Jahre lang - in der Zeit von 1995 bis 2015 - war es in Trägerschaft der Evangelischen Kirche im Rheinland mit Sitz in Düsseldorf.

Die ESG
Ein Teil des Wohnheimes wird von der ESG (Evangelische Studierendengemeinde) genutzt, die ein interessantes Semesterprogramm bietet. (www.esg-koblenz.de)
Dort befindet sich auch das Büro der Wohnheimverwaltung.

Koblenz
Die Stadt Koblenz mit gemütlicher Altstadt, Museen und Sehenswürdigkeiten ist zu Fuß in ca. 20 Minuten zu erreichen und beherbergt neben mehreren Bibliotheken und Einkaufszentren auch Studierendencafés und –kneipen (www.koblenz.de).