Da steckt jede Menge Leben drin: Das Diakonische Werk im Evangelischen Kirchenkreis Koblenz

Koblenz. / Bendorf. Faszinierend, bunt, informativ – so präsentierte sich das Diakonische Werk im Evangelischen Kirchenkreis Koblenz bei diversen Gelegenheiten in den vergangenen Wochen. “Wir helfen“, heißt das Motto der sozialen Einrichtung für Menschen jeden Alters, jeglicher Herkunft oder mit besonderen Beratungsbedarf:

Die Magic Kids zaubern mit ANDINO

Koblenz. Am Kirchenmusiktag führte der Koblenzer Zauberphilosoph ANDINO sein Programm „PHILOZAUBER für KIDS“, eine Kinderzaubervorstellung für die Mitglieder der Kinderchöre, auf. Er kam nicht allein, sondern brachte für zwei Auftritte acht Kinder aus der Interkulturellen Kindergruppe des Diakonischen Werks Koblenz mit. In zwei Trainings hatten sie verschiedene Seiltricks gelernt, die sie souverän auf der Bühne mit ANDINO präsentierten. Ihre Auftritte als Magic Kids bereicherten die gesamte Aufführung. Der Beifall der ca. 90 jungen Zuschauer, von Betreuern und Eltern war ihnen sicher und manches Kind hatte Lust als Zauberlehrling noch andere Kunststücke zu lernen, die sie jetzt bei ANDINO gesehen hatten. ANDINO zeigte aus seinem vielfältigen Repertoire Staunenswertes. Er bezog auch andere Kinder auf der Bühne mit ein. Viel zu schnell verging die Zeit in einer Welt zauberhafter Faszination.

Diese Veranstaltung war Teil der Interkulturellen Wochen 2017 in Koblenz.

Barbara Liss-Gul

Schuldner-und Insolvenzberatung: Außensprechstunde in Bendorf

Bendorf. Seit Ende 2016 bietet die Schuldner- und Insolvenzberatung des Diakonischen Werkes im Evangelischen Kirchenreis Koblenz für Klientinnen und Klienten aus Bendorf und Umgebung, die bereits fest in die Beratung aufgenommen worden sind, Beratung vor Ort in Bendorf an. Das Angebot der Außensprechstunde findet an zwei halben Tagen in der Woche statt.

Im Rahmen der Außensprechstunde der Schuldner- und Insolvenzberatung in Bendorf gibt es zusätzlich an einem Montagnachmittag im Monat das Angebot der Offenen Sprechstunde. Diese wird parallel zum Betrieb der Bendorfer Tafel im Gemeindehaus der Evangelischen Kirchengemeinde Bendorf angeboten. Hier können Ratsuchende im direkten Gespräch mit einer Beraterin erste Fragen klären und sich ggf. das Anmeldeprocedere zur Schuldnerberatung erklären lassen. Die Termine für die offene Sprechstunde werden unter www.diakonie-koblenz.de veröffentlicht und im Schaukasten der Tafel ausgehangen.

Stadtteilfest Koblenz-Lützel

Koblenz. Von Kindern, die sich schminken lassen wollten, war der Stand der Diakonie beim Stadtteilfest in Lützel schnell umlagert. Bei strahlendem Sonnenschein konnten sich die Erwachsenen derweil über die Beratungsangebote der Diakonie im Stadtteil informieren. Schwerpunkte bilden hier die Schwangerenberatung, die Flüchtlingsberatung und das Kinderkaufhaus+.

„SALAM – von Frauen für Frauen“

Koblenz. Der Fachbereich der Interkulturellen Dienste im Diakonischen Werk des Evangelischen Kirchenkreises Koblenz engagiert sich für Menschen verschiedenster Kulturen, die in Koblenz und Umgebung wohnen. Insbesondere für Frauen nichtdeutscher Herkunft ist es häufig schwierig, die Herausforderungen des alltäglichen Lebens zu meistern. Ziel des neuen Projektes ist es, Frauen bedürfnisorientiert und ganzheitlich zu entlasten. Dazu treffen sich Frauen unterschiedlicher Herkunft, gemeinsam mit ihren Kindern, immer freitags ab 10:00 Uhr. Speziell Frauen soll dadurch ein Rahmen geboten werden, in dem sie in geschützter und lockerer Atmosphäre ihre Fragen und Anliegen einbringen können. Anmeldungen und nähere Informationen bitte über Frau Maja Kelly 0261-91561-29.

Maja Kelly

 „Wenn es nicht mehr alleine geht“

Der Betreuungsverein der Diakonie Koblenz informiert

Jeder kann in eine Situation kommen, in der er seine Angelegenheiten nicht mehr selbst regeln kann, weil er gebrechlich, behindert oder seelisch krank wird.

Zur Unterstützung sind dann rechtliche Betreuer und Betreuerinnen für Sie da, begleiten und beraten Sie.

Nach genauer Prüfung der Umstände durch das Amtsgericht wird ein rechtlicher Betreuer berufen. Dieser vertritt Ihre rechtlichen Belange und Ihre Interessen zum Beispiel gegenüber Behörden, Banken, Versicherungen, Krankenkassen und Vermietern. Immer in Ihrem Sinne, damit sie weiterhin würdevoll und selbstbestimmt leben können.

Der Betreuungsverein der Diakonie Koblenz sucht und begleitet Menschen, die sich sozial engagieren und vertrauensvoll eine wichtige Aufgabe im ehrenamtlichen rechtlichen Betreuungswesen übernehmen möchten.

Möchten Sie weitere Informationen? Sprechen Sie uns an:
Betreuungsverein im Diakonischen Werk des Kirchenkreises Koblenz e.V.
Bodelschwinghstr. 36f, 56070 Koblenz
Tel: 0261 988 570 2-11
Mobil: 0151 15 19 82 85
E-Mail: tdenn@kirchenkreis-koblenz.de

Thomas Denn

Redaktion: Pastorin Katrin Püschel; Fotos und Texte: Diakonisches Werk Koblenz.

News vom

Zurück